Erste Niederlage für den UHK

Der FÖRTHOF UHK KREMS musste gegen Bregenz Handball seine erste Saisonniederlage einstecken

30. Oktober 2021 | Thomas Mayer

Mit dem ORF Sport+ und LAOLA1 Livespiel gegen Bregenz Handball, gehen für den FÖRTHOF UHK KREMS zwei anstrengende englische Wochen zu Ende. Die Vorarlberger haben wieder an der Spitze der Liga angedockt und wollten nun auch den Wachauern die erste Saisonniederlage zufügen.

Vor dem Spiel durfte die UHK-Familie Gabor Hajdu, der heute leider noch pausieren musste, und Gattin Lilla zur Geburt ihres Sohnes Gabor Junior gratulieren!!!

Highlights auf LAOLA1:
Will er machen, darf er aber nicht!
Posch powert sich durch
Und immer wieder Häusle!

Es war dem Grunde nach ein Start nach Maß für den UHK. Jakob Jochmann sorgte für den ersten Treffer und Lukas Domevscek entschärfte die ersten beiden Würfe der Gäste. Auf beiden Seiten machte sich die starke Abwehr bemerkbar. Nach fünf Minuten stand es ausgeglichen 2:2. Bregenz konnte dann zwei Mal das leere Tor der Kremser ausnutzen, die versuchten, die Unterzahl im Angriff nach einer Zeitstrafe zu egalisieren. Die Flügelzange sorgte durch Stephan Wiesbauer und Tobias Auß aber wieder für die Führung der Wachauer zum 6:5. Nach einer weiteren Parade von Lukas Domevscek und einem Treffer vom Kreis durch Fabian Posch, nahmen die Gäste aus dem Ländle ihr erstes Time-Out (7:5, 12. Minute).

Die Gelb-Roten haderten in der Folge mit ihrer Chancenauswertung, wodurch die Vorarlberger mit vier Toren in Folge auf 7:9 stellen konnten. Trainer Ibish Thaqi holte daher seine Mannen in der 20. Minute zum Rapport. Der Erfolg stellte sich aber nur langsam ein. Erst in der 24. Spielminute traf Fabian Posch zum 8:11. Durch zwei Glanzparaden von dem wieder groß aufspielenden Lukas Domevscek, arbeiteten sich die Heimischen bis zur Halbzeitpause auf 11:12 heran.

Bregenz Handball startet mit zwei schnellen Toren in den zweiten Durchgang und die Kremser mussten wieder einem größeren Rückstand hinterherlaufen. Die Mannschaft steckte nicht auf, agierte in der Abwehr aggressiver und vom Flügel landeten die Würfe von Tobias Auß (2x) und Matze Führer im Tor zum 15:16. Lukas Domevscek entschärfte einen Siebenmeter, aber auch sein Gegenüber Ralf Patrick Häusle erwischte einen guten Tag und verhinderte den Ausgleich. In der 39. Spielminute sorgte dann Fabian Posch für den erlösenden Treffer zum 16:16 und die Halle tobte.

Und wieder war es Lukas Domevscek der dem Spiel seinen Stempel aufdrückte, nachdem er einen weiteren Strafwurf der Gäste parierte. Im Angriff lief es heute aber so gar nicht für die Wachauer. Nach einer abermaligen Führung für die Vorarlberger mit 17:19, folgte das zweite Time-Out für den UHK. Die Gäste aus dem Ländle erhöhten nach 50 Minuten auf 19:23. Die Partie nahm nun deutlich an Fahrt auf. Matthias Führer und Kenan Hasecic brachten die Kremser auf zwei Tore heran (23:25, 55. Minute). Jakob Jochmann war vom Siebenmeter-Punkt wieder eine Bank, aber die Zeit lief den Heimischen davon. Schlussendlich kam der FÖRTHOF UHK KREMS nicht mehr heran und musste sich mit 26:29 erstmals in dieser Saison geschlagen geben. Bregenz Handball übernimmt damit die Tabellenführung.

Die HLA MEISTERLIGA geht nun in eine einwöchige Spielpause. Das Nationalteam bestreitet kommendes Wochenende zwei freundschaftliche Länderspiele gegen Tschechien. Das Heimspiel kann am Freitag, 5. November, ab 18.00 Uhr, LIVE auf ORF Sport+ mitverfolgt werden.

Lukas Domevscek, FÖRTHOF UHK KREMS: „Ich bin mit meiner Leistung heute sehr zufrieden. Vor allem in der ersten Halbzeit. Am Schluss hätte ich vielleicht noch ein, zwei Bälle halten können, dann wäre die Partie anders ausgegangen. Leider haben wir aber verloren. In der Deckung waren wir vor allen in der Mitte zu offen, haben zu viele Eins-Eins-Duelle verloren. Mit 29 Toren zu Hause, kann man sicher nicht zufrieden sein.

Markus Burger, Bregenz Handball: „Es war eine tolle Vorstellung von beiden Mannschaften. Großes Kompliment an Krems. Ich denke, dass wir in manchen Phasen das Spiel mehr gewinnen wollten. Ich freue mich auch über die tolle Leistung von Ralf-Patrik Häusle. Die Verteidigung hat gearbeitet wie verrückt und wenn du hinten einen Tormann hast, der so wichtige Bälle wegnimmt, überträgt sich dieses Feuer auf die Spieler. Das hat uns Kraft und neue Energie gegeben.

Die Patronanz zu diesem Spiel übernahm dankenswerterweise:
Roth Austria

Die Weine in der ACCURATA Lounge wurden präsentiert von:
Weingut Hirsch

Das Catering in der ACCURATA Lounge wurde übernommen von:
harry‘s Gastrotainment

HLA MEISTERLIGA 2021/22 Grunddurchgang Runde 9
FÖRTHOF UHK KREMS vs Bregenz Handball 26:29 (11:12)
Samstag, 30. Oktober 2021, 20.20 Uhr, Sport.Halle.Krems

Torschützen FÖRTHOF UHK KREMS: Jakob Jochmann (7); Fabian Posch (6); Matthias Führer (5); Stephan Wiesbauer (2); Tobias Auß (3); Lukas Nikolic (1); Gašper Hrastnik (1);

Torschützen Bregenz Handball: Mikhail Vinogradov (8); Matic Kotar (6); Luka Vukićević (5); Marko Čorić (3); Claudio Svecak (3); Alexander Wassel (2); Marian Klopcic (1); Ralf Patrick Häusle (1)