Geschichte

Gründung 1947

Der Verein wurde 1947 als Sektion der Union Krems gegründet.

Traditioneller Handballverein

Der UHK hat eine einzigartige Geschichte und ist einer der traditionsreichsten Handballvereine Österreichs. Ursprünglich gab es in Krems 4 Sportvereine
mit einer Handballsektion (KSC, Vorwärts, Sturm und Union). Die Handballsektion der Union Krems ist als Einzige übrig geblieben.

Hallenhandball setzt sich durch

Zuerst wurde bei der Union Krems Großfeldhandball im Freien gespielt, dann kam das Hallenhandballspiel dazu. Seit 1973/74 wird nur mehr Hallenhandball
gespielt.

Gründungsmitglied der Staatsliga 1969

Der UHK Krems (damals Union Krems) ist Gründungsmitglied der Handball-Staatsliga (heute spusu LIGA). Mit Ausnahme von 9 Saisonen, spielte der
UHK immer in der obersten österreichischen Spielklasse (Abstieg und Wiederaufstieg 1970/71 und 1995 – 2003).

Die Union Krems und seine Fans

Dank vieler handballbegeisterter Fans in Krems und Umgebung, erfreut sich der UHK Krems seit vielen Jahren an guten Zuschauerzahlen. Bereits im
Jahr 1972 gründeten die Fans den Fanclub (früher Anhängerklub), der den UHK seit damals tatkräftig unterstützt.

Gründung eines eigenständigen Vereins

Sportliches Streben und wirtschaftliche Überlegungen am Beginn der 70er läuten eine neue Ära des Sponsorentums ein, der erste Handball-Legionär Österreichs
wird in Krems eingesetzt.
Im Einvernehmen mit der Union Krems wurde die Handballsektion im Jahr 1975 ein eigenständiger Verein, der UHK – Krems.

Das Handball-Leistungszentrum (HLZ)

Bereits seit 1978 besteht ein Handball-Leistungszentrum in Krems, welches zunächst unter den Namen Bundes-HLZ geführt wurde. Nach dem Ausstieg
des Bundes aus dem HLZ übernahm der UHK Krems die Führung des Leistungszentrums, das seitdem unter dem Namen NÖ HLZ Krems geführt wird.

Nach der Jahrtausendwende

Nach der Jahrtausendwende schafften zunächst Ehrenpräsident Ladtagspräsident Ing. Hans Penz und ab 2008 Präsident Mag. Bernhard Lackner mit Obmann Josef Nussbaum neue Strukturen (Präsidium und 2013 Beirat) und führten den Verein zu mehr Professionalität. Ein namensgebender Sponsor Moser Medical stärkte von 2010 – 2019 den Verein.

Nach der erfolgreichen Saison 2018/19 wurde die ERBER Group von Erich Erber neuer namensgebender Hauptsponsor und der Verein wurde in ERBER UHK Krems umbenannt.

Mit Beginn der Saison 2021/22 wurde der Verein in vielerlei Hinsicht verändert. Mag. Alexander Hofmann übernahm als 6. Obmann in der Vereinsgeschichte die Agenden von Josef Nussbaum. Gleichzeitig wurden sowohl Vorstand, das Präsidium und Beirat personell erweitert, um die wachsenden Aufgaben und Herausforderungen noch besser bewältigen zu können.

Im Zuge dieser Neuaufstellung wurde der Verein in FÖRTHOF UHK KREMS neuerlich umbenannt, um das neue Hotel und Weingut Projekt des Hauptsponsors Erich Erber kommunikativ zu unterstützen.

Einhergehend mit der Namensumstellung wurde auch der gesamte Markenauftritt des FÖRTHOF UHK KREMS von Grund auf neugestaltet, mit neuem Logo und dem neuen Slogan „Wir sind das Feuer am Strom.“

Auf sozialer Ebene unterstützt der Verein die von ehemaligen Handballspielern gegründete und karitative Privatstiftung Future4children.

Aber auch auf schulischer und universitärer Ebene kam es im Laufe der Jahre immer wieder zu Kooperationen mit Institutionen wie dem IPAS Krems, dem sportwissenschaftlichen Zentrum Weinburg, und der Donau Universität Krems. Seit einigen Jahren gibt es ein erfolgreiches Schulmodell mit der BRG Ringstraße in Krems und der Verein kooperiert eng mit der FH Krems, dem IMC zusammen.

Sportliche Erfolge

  • 1972/73

    österreichischer Staatsmeister

    Reihe hinten: Wlazlo, Hengl, Gruböck, Neumann, Grass, Strass, Wilhelm (von links nach rechts)
    Reihe vorne: Moser, Kundler, Chalupa, Hübsch, Goll (von links nach rechts)

  • 1973

    Cupsieg (1. Österreichischer Cupsieg)

    Stehend von links: Vaishor, Racsko, Blöch, Gajewski, Wilhelm, Gruböck;
    Hockend von links: Wösendorfer, Chalupa, Kundler, Hübsch, Strass, Goll (am Bild leider abgeschnitten);

  • 1974/75

    österreichischer Staatsmeister

    Reihe hinten: Scolz, Schlatzer, Staiger, Gassner, Blöch, Goll, Ziemierski (von links nach rechts)
    Reihe vorne: Gruböck, Chalupa, Konrad, Hübsch (von links nach rechts)

  • 1975

    Cupsieg (2. Österreichischer Cupsieg)

    Stehend von links: Szolc, Blöch, Gruböck, Schlatzer, Moser, Gassner;
    Hockend von links: Mölzer, Hübsch, Chalupa, Konrad, Szulz, Goll;

  • 1976/1977

    österreichischer Staatsmeister

    Reihe hinten: Manager Krause, Lech, Blöch, Gassner, Gruböck, Schlatzer, Tiefenböck, Moser, Obmann Kapusta (von links nach rechts)
    Reihe vorne: Goll, Hübsch, Milota, Chalupa, Pallenstorfer(von links nach rechts)

  • 1978

    Cupsieg (3. Österreichischer Cupsieg)

    Stehend von links: Groiss, Blöch, Blumberger, Milota Ch., Gruböck, Dragun, Tiefenböck, Goll;
    Hockend von links: Plessl (am Bild leider abgeschnitten), Engl, Pallenstorfer, Chalupa, Zhorny, Hübsch, Raab, Gassner;

  • 1979

    Cupsieg* (4. Österreichischer Cupsieg)

    (* Vizestaatsmeister = Cupsieger, kein eigener Cup-Bewerb)

    Stehend von links: Chalupa, Zhorny, Gruböck, Dragun, Gassner, Engl, Hübsch, Merkl, Tiefenböck, Raab, Mahrer;
  • 1980

    Cupsieg* (5. Österreichischer Cupsieg)

    (* Vizestaatsmeister = Cupsieger, kein eigener Cup-Bewerb)

    Stehend von links: Chalupa, Hurem, Gruböck, Moser, Gassner, Schörg, Tiefenböck, Goll;
    Hockend von links: Hübsch, Milota, Zhorny, Engl, Amon;

  • 1984

    Cupsieg* (6. Österreichischer Cupsieg)

    (* Vizestaatsmeister = Cupsieger, kein eigener Cup-Bewerb)

    Stehend von links: Boszczyk, Empl, Fitzka, Jochmann, Gruböck, Scheibenpflug, Merkl;
    Hockend von links: Toska, Ilkerl, Zhorny, Zenger, Engl, Mahrer;
    Nicht am Foto: Tiefenböck, Albrecht, Chalupa;

  • 2010

    Cupsieg (7. Österreichischer Cupsieg)

    Stehend von links: Co-Trainer Lajos Panovics, Georg Chalupa, Norbert Visy, Wolfgang Filzwieser, Kristof Vizvary, Werner Lint, Tobias Schopf, Andras Boszo, Michael Hummel, Johann Schmölz, Ivo Belas, Zsolt Varga, Betreuer Harald Vaishor, Obmann Josef Nussbaum, Vstd.-Mitglied Eberhard Mayer (von links nach rechts)

  • 2019

    Cupsieg (8. Österreichischer Cupsieg)

    Reihe hinten: Gabor Hajdu, Obmann Josef Nussbaum, Team-Betreuer Harald Vaishor, Thomas Kandolf, Kenan Hasecic, Gregory Musel, Fabian Posch, Physiotherapeut Philipp Bücsek;
    Reihe mitte: Aron Tomann, Marko Simek, Florian Deifl, Jakob Jochmann, Co-Trainer Stefan Hanko, Trainer Ibish Thaqi;
    Reihe vorne: Gunnar Prokop, Tobias Auß, Leonard Schafler, Michal Shejbal, David Nigg, Günther Walzer, Lucijan Fizuleto, Oliver Nikic (von links nach rechts)

  • 2018/2019

    österreichischer Staatsmeister

    Reihe hinten: Trainer Ibish Thaqi, Beirat Alexander Hofmann, Dr. Wolfgang Hagel, Nikolaus Stiglitz, Aron Tomann, Gabor Hajdu, Michal Shejbal, Fabian Posch, Kenan Hasecic, Physiotherapeut Philipp Bücsek, Vorstand Werner Lint,  Lukas Domevscek, Jugendreferent Christopher Hummel,

    Reihe mitte: Jakob Jochmann, Gunnar Prokop, Thomas Kandolf, Kapitän Marko Simek, David Nigg,  David Schopp, Tobias Auß, Leonard Schafler, Co-Trainer Stefan Hanko, Lucijan Fizuleto,

    Reihe vorne (liegend): Günther Walzer, Florian Deifl, Gregory Musel, Oliver Nikic

Präsidium

Bernd LACKNER

Präsident

Josef NUSSBAUM

Vizepräsident

Hans Penz

Ehrenpräsident

Alois AUTHERITH

Präsidiumsmitglied

Klaus EBNER

Präsidiumsmitglied

Christoph HOFBAUER

Präsidiumsmitglied

Reinhard JOKSCH

Präsidiumsmitglied

Gudrun Kanzler

Präsidiumsmitglied

Peter KICKINGER

Präsidiumsmitglied

Jürgen KREITNER

Präsidiumsmitglied

Karl MOSER

Präsidiumsmitglied

Werner MOSER

Präsidiumsmitglied

Werner PILLWEIN

Präsidiumsmitglied

Josef PREM

Präsidiumsmitglied

Otto RAIMITZ

Präsidiumsmitglied

Gerhard SALZBAUER

Präsidiumsmitglied

Harald SCHINDLEGGER

Präsidiumsmitglied

Andreas STIPPLER

Präsidiumsmitglied

Andreas WAGNER

Präsidiumsmitglied

Matthias ZAWICHOWSKI

Präsidiumsmitglied

Vorstand

Alexander HOFMANN

Obmann

Aufgaben: Operative Leitung des Vereins.


+43 676 6095505

E-Mail senden

Thomas GRABNER

1. Obmann-Stellvertreter

Aufgaben: Marketing


+43 664 3071041

E-Mail senden

Werner LINT

2. Obmann-Stellvertreter und Sportreferent

Aufgaben: Sportliche Leitung


+43 660 5274078

E-Mail senden

Anna PIRKER

Finanzreferentin

Aufgaben: Finanzielle Gebarung des Vereins.


+43 676 4306869

E-Mail senden

Thomas ASCHAUER

Finanzreferentin-Stellvertreter

Aufgaben: Finanzielle Gebarung des Vereins.


+43 650 3803288

E-Mail senden

Thomas MAYER

Schriftführer

Aufgaben: Administratives, juristische Belange, Leitung des Sicherheitsbereiches bei HLA-Spielen innerhalb der Sporthalle, Social Media, HLA-Spielberichte.


+43 676 9229541

E-Mail senden

Heidrun ACHLEITNER

Schriftführer-Stellvertreterin

Aufgaben: Leitung der Accurata-Lounge und administrative Tätigkeiten.


+43 664 5156971

E-Mail senden

Florian DEIFL

Jugendreferent

Aufgaben: Leitung der Geschäftsstelle und Organisation des Spielbetriebs der Jugendmannschaften.


+43 664 211 48 49

E-Mail senden

Christoph URBANEK

Floor-Manager

Aufgaben: Management des Spielfelds und der Kampfrichter bei HLA-Spielen, Spielberichte auf der Website.


+43 699 17107854

E-Mail senden

Christopher HUMMEL

Floor-Manager-Stellvertreter

Aufgaben: Administratives, Organisation des Glühweinstandes.


+43 650 6969100

E-Mail senden

Christoph GRUBÖCK

Media-Manager

Aufgaben: Betreuung der Website und Social Media, Sicherheitsbereich bei HLA-Spielen innerhalb der Sporthalle, administrative Tätigkeiten, IT.


+43 680 1133417

E-Mail senden

Beirat

Markus BAMBERGER

Vorsitzender vom Beirat

Roberto ABBONDANZIERI

Beiratsmitglied

Marko ANTOLIČ

Beiratsmitglied

Christian BRÜNNER

Beiratsmitglied

Georg CHALUPA

Beiratsmitglied

Simon ENDELWEBER

Beiratsmitglied

Wolfgang HAGEL

Beiratsmitglied

Matej HOPP

Beiratsmitglied

Jakob KASTENHUBER

Beiratsmitglied

Erhard LAMBAUER

Beiratsmitglied

Wolfgang PASTNER

Beiratsmitglied

Gerald POYSSL

Beiratsmitglied

Christoph RAUCH

Beiratsmitglied

Tobias SCHOPF

Beiratsmitglied

Alexander SCHROLL

Beiratsmitglied

Josef SEEBÖCK

Beiratsmitglied

Andreas STARKL

Beiratsmitglied

Christian TIEFENBÖCK

Beiratsmitglied

Claus ULLRICH

Beiratsmitglied

Leitbild

In kürze Verfügbar