UHK im Halbfinale!!!

Fotocredit: UHK | Roman Grötz

Nach dem Sieg in der Wachau, konnte der ERBER UHK Krems bereits im zweiten Spiel gegen den SC kelag Ferlach alles klar machen und ins Halbfinale einziehen.

Die Partie wurde durch einen Treffer von Gašper Hrastnik eröffnet. Sebastian FeichtingerJakob Jochmann sowie Fabian Posch sorgten für die 2:4 Führung nach fünf Minuten. Die Mannschaft hielt die Gastgeber auf Abstand, Sebastian Feichtinger traf nach 15 Spielminuten zum 7:10. Ivan Budalić machte mit einem Doppel-Save auf sich aufmerksam und Gunnar Prokop verwertete zum 9:13. Die Wachauer bauten sodann den Vorsprung kontinuierlich aus. Gabor Hajdu netzte nach 22 Minuten zum 10:16 ein.

Trainer Ibish Thaqi brachte nun wieder vermehrt die junge Riege. Lukas Nikolic und Andreas Lippitsch sorgten im Angriff für die Tore, hinten wurde weitgehend dicht gemacht. So ging Gelb-Rot mit plus zehn Toren in die Halbzeitpause (11:21).

Die Ferlacher nutzten die ersten Minuten der zweiten Halbzeit um sich auf 19:24 heranzuarbeiten (40. Minute). Nach einem Schlag ins Gesicht eines Ferlachers, musste Kenan Hasecic mit Rot vom Feld. Nun kam wieder die Grundaufstellung aufs Parkett. Der Lauf der Kärntner wurde gestoppt und die Führung wieder ausgebaut. David Nigg stellte mit zwei Treffern die Zehn-Tore-Führung wieder her (23:33, 55. Minute).

Auch die letzten Minuten dieses zweiten Viertelfinales gehörten den Kremsern. Die Gastgeber kamen nicht mehr heran. David Nigg setzte mit fünf Treffern in Folge ein Ausrufezeichen. Schlussendlich endete die Partie mit 24:37 deutlich für die Wachauer.

Somit steht der ERBER UHK Krems nach zwei Spielen verdient im Halbfinale. Als Gegner wartet der HC FIVERS WAT Margareten, welcher sich gegen die SG INSIGNIS Handball WESTWIEN ebenfalls in zwei Partien durchsetzen konnte. Das erste Duell findet am Freitag, 21. Mai ab 18.30 Uhr statt.

Erstmals nach ca. sieben Monaten sind wieder Fans in der Sport.Halle.Krems zugelassen. Alle Infos hierzu in den kommenden Tagen.

Ibish Thaqi, ERBER UHK Krems: „Ferlach hatte heuer eine sehr gute Mannschaft. Aber mit den vielen Verletzungen hatten sie auch sehr viel Pech und natürlich steht dann eine andere Mannschaft auf dem Parkett. So hatten wir es eine Spur leichter.
Jetzt wartet mit den Fivers eine der besten Mannschaften. Wenn man sich ansieht, was sie heuer national und international geleistet haben, ist das sicher die schwierigste Auslosung. Wir werden uns eine Woche gut vorbereiten, haben Heimvorteil und ich hoffe, dass wir das auch nützen können.“

Florian Striessnig, SC kelag Ferlach: „Wir haben heute nochmal alles gegeben und das umgesetzt, was uns der Coach gesagt hat. Wir haben Kampfgeist gezeigt, Siegeswillen gehabt und alles probiert, aber es hat leider nicht gereicht. Jetzt wird es Zeit die Verletzungen auszukurieren und uns auf die nächste Saison vorzubereiten.“

spusu LIGA 2020/21 Viertelfinale 2
SC kelag Ferlach vs ERBER UHK Krems 24:37 (11:21)
Samstag, 15. Mai 2021, 19.30 Uhr, Ballspielhalle Ferlach

Torschützen ERBER UHK Krems: Gašper Hrastnik (6); Sebastian Feichtinger (5); David Nigg (5); Jakob Jochmann (4); Fabian Posch (4); Kenan Hasecic (4); Lukas Nikolic (2); Gabor Hajdu (2); Gunnar Prokop (2); Mario Lippitsch (2); Oliver Nikic (1)

Torschützen SC kelag Ferlach: Mathias Rath (6); Rudi Bobas (5); Leander Krobath (4); Florian Ploner (3); Peter Keresztes (2); Blaz Klec (2); Aljaz Supovec (1); Stefan Wuzella (1)

Links

Fotocredit: UHK | Roman Grötz
Fotocredit: UHK | Roman Grötz