UHK knöpft Hard nach hartem Kampf die Tabellenführung ab

Foto: UHK | Roman Grötz

Der FÖRTHOF UHK KREMS entscheidet das Gipfeltreffen gegen den ALPLA HC Hard für sich

4. März 2022 | Christopher Hummel

Am Freitag kam es im LAOLA1-Livespiel zum Gipfeltreffen der beiden Tabellenführer FÖRTHOF UHK KREMS und ALPLA HC Hard. Die Wachauer versuchten an den Vorarlbergern vorbeizuziehen, die jedoch ein Spiel weniger am Konto haben.

Highlights auf LAOLA1:
Eichberger is back!
Kiwi zieht ab!
Doknic sei Dank

Schon weit vor Spielbeginn merkte man in der Halle, dass sich der Tabellenführer aus Hard mit dem Zweiten aus Krems um die Tabellenführung rittern wird. Gut 45 Minuten vor Anpfiff war die neue Accurata Lounge und die Feuerbar im Foyer gut besucht.

Den ersten Angriff konnte Ivan Horvat gleich im Netz von Thomas Eichberger unterbringen. Im Gegenzug war es dann Matthias Matze Führer, der wieder ausglich. Nicht wenig später stellte Selbiger auf 2:1. Doch postwendend glich Hard aus (2:2).
Das nächste Tor dauerte dann geschlagene 5 Minuten. Es war unser Doktor Jakob Jochmann der die Heimischen wieder in Führung brachte. Nach einer Zeitstrafe für Romas Kirveliavičius glich Hard abermals aus.

Man merkte bei beiden Teams, dass die Deckungsreihen gut standen. Viele Stoppfouls und lange Angriffe bestimmten auf beiden Seiten das Geschehen. Dementsprechend stand es nach fast 15 Minuten erst 5:4 (Feichtinger).
Auf Seiten der Wachauer fand Thomas Eichberger immer besser ins Spiel und parierte schon seinen vierten Ball und kurz darauf folgte Nummer fünf.

In Minute 21 kam Jakob Jochmann etwas zu spät um den Gegenstoß laufenden Luka Raschle zu verteidigen und erwischte ihn unglücklich an der Seite. Dieser ging unsanft zu Boden und die Schiedsrichter zückten nach kurzer Beratung die Rote Karte. Zusätzlich gab es 7-Meter für die Gäste. Dieser wurde aber unter großem Jubel der ca. 800 Fans zur Beute vom immer stärker werdenden Thomas Eichberger.

Der UHK musste sich nun neu sortieren. Dies gelang auch hervorragend. Kirveliavičius und Simek zum 9:7 in Minute 24.
Die Fans dankten der Mannschaft für eine unglaubliche kämpferische Leistung mit Standing Ovations und prompt erhöhte Fabian Posch auf 10:7.
Bei Hard lief nun gar nichts mehr zusammen. Technische Fehler und Zeitstrafen zwangen Coach Jonsson zum Timeout.

Dieses brachte nicht den gewünschten Effekt, Kirveliavičius erhöhte mit einem Hammer vom rechten Rückraum auf 11:8. Im Gegenangriff hielt erneut Eichberger die 3-Tore Führung fest und UHK Kapitän Marko Simek stellte per 7-Meter auf 12:8. Die Halle wurde nun zu einem echten Hexenkessel. Fast mit dem Pausenpfiff hämmerte Kirveliavičius den Ball noch einmal zum 13:9 in die Maschen.

Das erste Tor in Hälfte zwei gehörte den Gästen Schnabel verkürzte auf 13:10. Hard fand etwas besser ins Spiel und stellte weiter auf 13:11. Einen schönen Spielzug verwertete Tobias Auß zum 14:11. Das Spiel war nun etwas verfahren. Viele Fehlwürfe und technische Fehler auf beiden Seiten taten dem Spiel und der Stimmung nicht gut. Hard hatte immer das etwas glücklichere Ende und schaffte den Anschluss zum 14:13. Das Spiel war nun völlig ausgeglichen und stand auf Messers Schneide. In Minute 42 konnte Hard erstmals ausgleichen (15:15).

Der UHK blieb weiter glücklos. In Minute 13 musste auch Kirveliavičius wegen seiner dritten Zeitstrafe mit Rot von der Platte. Dies nutzte Hard zur 15:16 Führung. Matze Führer glich jedoch postwendend aus. Fabian Posch verwertete mit einem direkten Freiwurf zum 17:16. Gašper Hrastnik versenkte zum 18:17 und Thomas Eichberger parierte zwei Bälle. Die Halle stand nun Kopf und Hrastnik netzte erneut zum 19:17 ein – Timeout Hard!

In der Folge konnten sich sowohl Golub Doknic als auch Thomas Eichberger mit je einer Parade auszeichnen. Nun nahm auch Ibish Thaqi sein Timeout und schwor seinen Mannen auf die letzten 10 Minuten ein. Das hatte Wirkung: Lukas Nikolic und Fabian Posch stellten mit einem Kraftakt am Kreis auf 21:18.
Ivan Horvath verkürzte auf 21:19. Im nächsten Angriff musste aber auch er wegen seiner dritten Zeitstrafe vorzeitig vom Feld. Fabian Posch tankte sich erneut am Kreis durch und stellte auf 22:19. Die Tribüne bebte nun unaufhörlich und brachte den FÖRTHOF UHK KREMS immer mehr in Fahrt. Matze Führer stellte unter dem frenetischen Jubel der Fans auf 23:19.

Ein Durchmarsch von Sebastian Feichtinger brachte die Rot-Gelben nun endgültig auf die Siegerstraße. Hard spielte nun mit offenem Visier und stellte auf Manndeckung und schaffte durch eine Parade von Torhüter Doknic und einen Treffer von Schmid das 24:22.
Thaqi nahm sein zweites Time-Out um etwas Ordnung reinzubringen. Das klappte nur bedingt. Zwar wurden zwei klare Chancen herausgespielt aber leider nicht verwertet. Den Schlusspunkt dieser unglaublichen Partie setzten Thomas Eichberger mit einer Parade und Fabian Posch mit seinem Treffer zum 25:22 Endstand.

Marko Schimek, FÖRTHOF UHK KREMS: „Es war ein geiles Spiel! Immer spannend! Ich muss sagen, dass das Publikum heute auch sehr sehr stark war. Wir waren wirklich gut drauf. Unsere Deckungsleistung mit nur 22 Toren war sehr gut. Mit 25 Toren haben wir dann den Sieg geholt!

Nico Schnabl, ALPLA HC Hard: „Am Schluss sind es Kleinigkeiten die fehlen bei so einem top Spiel. Wir haben viel zu viel verworfen heute bzw. sind wir an einem starken Thomas Eichberger gescheitert. In der Deckung haben wir zu oft das Eins-gegen-Eins verloren. Am Schluss sind es zwar nur drei Tore aber die Niederlage es ist sehr sehr ärgerlich.

Ein herzliches DANKE an alle Unterstützer unserer Aktion „ROT-GELB für BLAU-GELB“!!! Wir konnten dabei € 2.102 einnehmen!!!!
Mit dem gesammelten Geld werden, in Absprache mit Organisationen in Ungarn, vor Ort die dringend benötigten Dinge wie Windeln, Baby-Nahrung, Toilette-Artikel etc. gekauft und am Bahnhof Budapest verteilt. Neben Polen kommen aktuell die meisten Geflüchteten in Ungarn und speziell am Bahnhof in Budapest, an.
Wir werden in den kommenden Wochen weiter hierüber berichten!

Die Patronanz zu diesem Spiel übernahm dankenswerterweise:
Niederösterreichische Versicherung

Die Weine in der ACCURATA Lounge wurden präsentiert von:
Weingut Müller Göttweigerberg

Das Catering in der ACCURATA Lounge wurde übernommen von:
harry‘s Gastrotainment

HLA MEISTERLIGA 2021/22 Grunddurchgang Runde 19
FÖRTHOF UHK KREMS vs ALPLA HC Hard 25:22 (13:9)
Freitag, 4. März 2021, 18.30 Uhr, Sport.Halle.Krems

Torschützen FÖRTHOF UHK KREMS: Fabian Posch (6); Matthias Führer (5); Marko Simek (4); Romas Kirveliavičius (3); Sebastian Feichtinger (2); Jakob Jochmann (1); Lukas Nikolic (1); Tobias Auß (1); Gabor Hajdu (1); Gašper Hrastnik (1)

Torschützen ALPLA HC Hard: Ivan Horvat (6); Jandranko Stojanovic (6); Dominik Schmid (3); Luca Raschle (3); Nico Schnabl (3); Karolis Antanavicius (1)