BRIXTON FIRE unterliegt nach sehenswertem Kampf

Das Duell der Zweitmannschaften BRIXTON FIRE KREMS – LANGENLOIS gegen HC FIVERS WAT Margareten 2 geht mit 23:28 an die Wiener

24. Oktober 2021 | Andreas Edelbauer

Da am Dienstag bereits das nächste Meisterschaftsspiel in der HLA MEISTERLIGA auf dem Programm steht, wurden einige Spieler geschont. Sowohl BRIXTON FIRE KREMS – LANGENLOIS wie auch die HC FIVERS WAT Margareten II, traten mit einem sehr jungen Team an.

Highlights auf LAOLA1:
Fabry mit einer Glanzparade
Mett Krack lässt es krachen

Die am Anfang ausgeglichen Partie kippte nach 15 Minuten in Richtung der Fivers. Ein gut stehender Mittelblock machte es der SG KREMS – LANGENLOIS schwer Tore zu erzielen. Es musste immer wieder ein freier Flügel gesucht werden. Zwei vergebene Siebenmeter und eine mäßige Wurfausbeute der Heimischen ließen ein Aufholen nicht zu. Der ausgezeichnet disponierte Tormann Samuel Fabry verhinderte einen höheren Pausenrückstand. Mit einem Tor in der letzten Sekunde der ersten Halbzeit konnte BRIXTON FIRE auf 12:15 verkürzen.

Die ersten Minuten der zweiten Halbzeit gehörten eindeutig den Hauptstädtern aus Wien, die auf 12:18 davon zogen. Nach einem Time-Out von Trainer Jörg Merten, fingen sich die Gastgeber. Mit der offensiven Deckung der Gäste tat sich die Heimmannschaft zunächst schwer. Ein Tor von der Siebenmeter-Linie durch Niko Stiglitz in der 38. Minute, brachte die Wachauer wieder ins Spiel.

Niko Stiglitz stabilisierte danach erfolgreich die junge Abwehr der SG. Einige leichte Tore aus der ersten Welle für die Fivers, brachten wieder eine deutliche Führung für den HC Fivers WAT Margareten II. Mit mehr Tempo konnten die Hausherren jedoch ebenfalls leichte Tore vom Rückraum erzielen und innerhalb weniger Minuten auf 18:21 aufholen. Ein Time-Out der Fivers in 42. Minute sollte die Entscheidung bringen. Eine gute Phase von Nachwuchstalent Paul Hofmann, auf Seiten der Spielgemeinschaft, der gute Pässe spielte und auch selbst erfolgreich war, machte diese Hoffnung der Gäste auf einen leichten Sieg allerdings zunichte.

Durch die abermals sensationelle Tormannleistung auf Seiten der Kremser, blieb die Partie ausgeglichen. Die Heimischen kämpfen weiter um den Anschluss. Trotz einer doppelten Überzahl beim Stand von 20:22, konnten das Team von BRIXTON FIRE KREMS – LANGENLOIS jedoch den Anschluss nicht erreichen. Den Fivers gelang es mit einem kurz abgespielten Freiwurf und einem daraus resultierenden Siebenmeter den drei Tore Vorsprung wieder herzustellen. Bei den Wienern war ein ums andere Mal Jakob Nigg erfolgreich. Die Fivers decken in der zweiten Halbzeit etwas offensiver, wodurch sich mehr Platz für die SG bot. Niko Stiglitz verkürzt mit seinem achten Treffer auf 23:25, doch einige Fehlwurfe vom Flügel und vergebene Chancen vom Siebenmeter, verhinderte den Ausgleich. Mit dem 23:27 durch Mett Krack drei Minuten vor Schluss, war der Wiederstand der Heimischen gebrochen. Nach einem sehenswerten Spiel und heißem Kampf auf beiden Seiten, stand am Ende ein 23:28 Sieg der Wiener zu Buche.

Niko Stiglitz, Brixton Fire Krems – Langenlois: „Nach dem deutlichen Rückstand zu Beginn der zweiten Halbzeit, haben wir uns nochmals toll herangekämpft. Leider verhinderte eine mäßige Chancenauswertung und einige schlechte Entscheidungen in der Überzahl, ein besseres Ergebnis. Mit dem erkrankten Mario Lippitsch fehlte uns auch ein wichtiger Spieler.

Sandra Zapletal, HC FIVERS WAT Margareten 2: „Es trafen heute zwei junge Teams aufeinander. Klarerweise fehlt da manchmal die Konstanz, sehr gute Phasen und chaotische Spielabschnitte wechselten sich ab. Da uns nicht der ganze Kader zur Verfügung stand, war das Wechselmanagement etwas schwierig. Paul Hofmann bereitete uns immer wieder Probleme in der Abwehr. Auf unserer Seite bin ich mit der Tormannleistung sehr zufrieden. Der Schlüssel zum Erfolg war der Start in die zweite Halbzeit.

HLA CHALLENGE Süd/Ost 2021/22 Grunddurchgang Runde 7
Brixton Fire Krems- Langenlois vs HC FIVERS WAT Margareten 2 23:28 (12:15)
Sonntag, 24. Oktober 2021, 18.00 Uhr, Sport.Halle.Krems

Torschützen Brixton Fire Krems – Langenlois: Nikolaus Stiglitz (8); Paul Hofmann (3); Jonathan Provin (3); Stephan Wiesbauer (3); Daniel Röthig (2); Laurenz Kastenhuber (2); Moritz Schobert (1); Jakob Schwanzer (1)

Torschützen HC FIVERS WAT Margareten 2: Jakob Nigg (8); Florentin Dvorak (6); Mett Krack (2); Lorin Lichtblau (2); Luca Maraspin (2); Bastian Pieber (2); Mathias Rieger (2); Florian Heisinger (1); Marin Kopic (1); Jakob Schrattenecker (1); Peter Vilis (1); Florian Heizinger (1)